Ästhetische & unsichtbare Zahnkorrekturen für jedes Alter

Die Kieferorthopädie ist das Teilgebiet der Zahnmedizin, das sich mit der Prävention, Diagnostik und Behandlung von Zahnfehlstellungen, Störungen des Bisses, der Kiefergelenkfunktion und des neuromuskulären Systems befasst.

Es ist nie zu spät – Kieferorthopädie ist in jedem Lebensalter möglich! Auch bei Erwachsenen können die Zähne bewegt und Bissfehlstellungen behoben werden. Dies kann mithilfe moderner, unsichtbarer und schonender Materialien angenehm und effektiv gestaltet werden. Ihr Umfeld wird gar nicht registrieren, dass Sie eine Zahnspange tragen!

 

Die kieferorthopädische Behandlung von Erwachsenen stellt in der heutigen Zahnheilkunde ein wichtiges Bindeglied zwischen Parodontologie, Implantologie, Kieferchirurgie und Prothetik dar, denn eine ungleichmässige Belastung der Zähne kann den Zahnhalteapparat und das Kiefergelenk dauerhaft schädigen, Störkontakte können zu Verschiebungen des Kiefers führen.

Gesundheit und Ästhetik lassen sich in der Kieferorthopädie nicht voneinander trennen. Harmonische Proportionen von Zähnen, Lippen und Gesichtsprofil bewirken ein natürliches Lachen und Wohlbefinden!

Zeigen Sie ihre Zähne, nicht Ihre Zahnspange

Unsere
Therapieansätze

Korrekturen von Zahnfehlstellungen

Sie beobachten seit einiger Zeit, dass sich Ihre Schneidezähne im Oberkiefer/ Unterkiefer verschieben?
Man nennt dieses Phänomen „tertiären oder Erwachsenen- Engstand“.  Mittels durchsichtiger Schienen oder auch festsitzender Zahnspange können diese kleineren Eng- und Drehstände wieder behoben werden.
Anschließend wird das Ergebnis meist mit einem Langzeit-Retainer stabilisiert.

Kieferorthopädisch - Chirurgische Massnahmen

Bei extremen Kieferfehlstellungen,  die nicht nur wegen der unzureichenden Kaufunktion  sondern auch aufgrund des ungünstigen Profils zu einem grossen Leidensdruck der Patienten führen, werden die Kiefer von einem Mund-Kiefer-Gesichtschirurg operativ zueinander eingestellt. Begleitend hierzu erfolgt die kieferorthopädische Feineinstellung der Zähne und des Bisses mittels durchsichtiger Schienen oder festsitzender Zahnspange.

BEHANDLUNG VON KIEFERGELENKPROBLEMEN

Nicht selten führen Fehlstellungen der Zähne zu Kiefergelenksknacken, Tinnitus oder Migräne.
Gemeinsam mit Physiotherapeuten, Radiologen und Orthopäden suchen wir nach Ursachen. Zunächst kann durch eine Knirscherschiene eine Verbesserung erzielt werden. Langfristig sollten aber auch die Zähne wieder in die richtige Position bewegt werden, damit Sie dauerhaft beschwerdefrei sind.

LÜCKENÖFFNUNGEN VOR IMPLANTATEN, Veneers und Brücken

Gemeinsam mit Ihrem Zahnarzt oder Oralchirurgen finden wir die ideale Position für Nachbarzähne von Implantaten oder für Brückenpfeiler. Vielfach kann die prothetische Situation durch kieferorthopädische Vorbehandlung erheblich verbessert werden. Oft können auch Lücken komplett durch eigene Zähne geschlossen werden.

Unsere Lösungen für Erwachsene

Mit sogenannten Alignern können schiefe oder rotierte Zähne komfortabel und weitestgehend unsichtbar korrigiert werden. Transparente, hauchdünne und individuell angefertigte Kunststoffschienen wie z.B. Invisalign-Schienen bewegen die Zähne schonend und Schritt für Schritt in die vom Kieferorthopäden gewünschte Zielstellung. Dabei werden alle 10 bis 14 Tage neue Schienen vom Patienten selbst eingesetzt. Aligner sind aus normaler Entfernung mit bloßem Auge nicht zu sehen und können zum Essen sowie zur Mundhygiene herausgenommen werden. Gerade für Erwachsene und anspruchsvolle Jugendliche stellt dieses Symstem eine sehr ästhetische Alternative zu herkömmlichen Zahnspangen dar. Dr. Kemper-Broer ist zertifiziert für das Invisalign® System seit 2005 und Platin Anwender.

Bei der sogenannten „Lingualtechnik“ werden Brackets (kleine Metallteile) auf die Innenseite der Zähne geklebt. An einem daran befestigten Bogen können dann die Zähne wie Perlen an einer Kette bewegt werden. Diese Technik ist von außen völlig unsichtbar.

Wir verwenden u.a. Systeme wie Incognito® oder WIN®. Diese weisen ein Höchstmaß an 3-D-Präzision auf und verfügen über ein sehr flaches Relief im Vergleich zu herkömmlichen Lingualbrackets. Dies führt zu einem bestmöglichen Tragekomfort. Die Sprachfähigkeit wird kaum eingeschränkt.

Die Lingualbrackets werden für jeden Patienten individuell aus Gold gegossen und maßgeschneidert. Hiermit sind auch umfangreiche Zahnbewegungen bei  ausgeprägten Zahn- und Kieferfehlstellungen möglich.

Die von uns verwendeten silbernen Lingualbrackets haben eine laserstrukturierte Oberfläche, die optimal der Zahninnenseite anliegt und somit eine sehr gute Passform aufweist. Aufgrund der besseren Selbstreinigung durch die Zunge und der Umspülung durch Speichel ist die Zahninnenseite besser vor Demineralisationen geschützt. Dieser Aspekt kann auch bei Jugendlichen den Einsatz von lingualen, innenliegenden Zahnspangen plausibel machen.

Die Lingualtechnik ist technisch sehr anspruchsvoll und wird nur von spezialisierten Kieferorthopäden angewandt. Bereits im Jahre 1999 wurde Frau Dr. Nina Kemper-Broer Mitglied der American Lingual Orthodontic Association (ALOA). Seither hat sie sich im Rahmen zahlreicher Hospitationen und Fortbildungen im In- und Ausland weitergebildet und diverse etablierte Systeme lingualer Kieferorthopädie erprobt.

2006 erfolgte ihre Zertifizierung bei der Deutschen Gesellschaft für Linguale Kieferorthopädie (DGLO) sowie der Europäischen Gesellschaft für Linguale Kieferorthopädie (ESLO) nach Prüfung dokumentierter und erfolgreich behandelter Patientenfälle.

Selbstverständlich können bei Erwachsenen auch bukkale, also aussenliegende Brackets verwendet werden. Zahnfarbene Keramikbrackets sind den Metallbrackets ästhetisch überlegen. Brackets sind kleine Plättchen, die mit Hilfe eines Kunststoffs einzeln auf die Zähne geklebt werden. Auf diesen Verankerungen wird ein Drahtbogen (silber oder zahnfarben) mit kleinen Gummringen befestigt, an dem die Zähne in die gewünschte Position bewegt werden. Das geschieht 24 Stunden am Tag, sodaß ein kontinuierlicher und sanfter Druck ausgeübt werden kann. Auch ausgeprägte Zahnfehlstellungen, Drehungen und Kippungen können somit behoben werden. Die Sprache ist bei dieser Spangenart wenig beeinträchtigt, da der Mundinnenraum frei ist.

Haben Sie Fragen?

Zögern Sie nicht, uns anzusprechen.